• Herren 1

Männer 1 gelingt Wiedergutmachung gegen den TV Langenselbold II

Eine Wochen nach der zweiten Pleite der Saison konnte mit dem souveränen 29:19 Sieg beim TV Langenselbold II Wiedergutmachung gemacht werden. In fremder Halle sind die Preagberger damit noch ungeschlagen. Mit dem Sieg ist man oben wieder mit dabei!

Gegen den TV Langenselbold sah es beim Personal von Pedro Valina wieder etwas besser aus. Man konnte wieder auf die Stammkräfte Hehn und Pulter zurückgreifen und hatte mit 13 Spielern fast eine volle Bank. Die in der letzten Woche nicht mehr so sichere Abwehr war an diesem Samstag durch eine Steigerung in der zweiten Halbzeit wieder besser aufgelegt. Auch das Torhüter-Gespann Simowsky/Gesser zeigte sich wieder besser und hatte am Ende wieder nur 19 Gegentore zu verzeichnen.

Das Spiel verlief am Anfang noch etwas holprig. Obwohl man direkt mit 0:1 in Führung gegangen war wollte noch keine wirkliche Sicherheit ins Preagberger Spiel kommen. Es dauerte bis Mitte der ersten Halbzeit bis man den entsprechenden Zugriff auf den Selbolder Rückraum und vor allem dem starken Linksaußen Höntsch hatte. Über 1:1 und 4:3 dauerte es bis zum 8:9 in der 24. Minute, bis sich die Mannen von Pedro Valina mit einem kleinen Lauf auf 8:13 absetzen konnten. Mit 9:13 ging es dann in die Halbzeit. Zufrieden mit der gezeigten Leistung war man bis dahin nicht wirklich. Dementsprechend deutlich waren die Worte des Preagberger Trainers.

Diesmal schien die Ansprache Wirkung gezeigt zu haben. Mit Beginn der zweiten Halbzeit steigerten sich sowohl Abwehr als auch Angriff. Über 10:14 und 13:19 hatte man beim 14:24 zum ersten Mal einen 10-Tore Vorsprung in der 49. Minute. Dieser Abstand sollte dann über 16:26 bis zum Endstand von 19:29 gehalten werden.

Im, durch die Rückkehr von Hehn und Pulter, wieder variableren Angriffsspiel konnten sich fast alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Beste Werfer waren Hehn mit 6 Toren und Schwab mit 7 Toren, letzterer konnte mit einer lupenreine Bilanz vom Punkt aufweisen.

Durch den Sieg und der gleichzeitigen Niederlage des TV Wächtersbach gegen den Spitzenreiter aus Gelnhausen sind die Preagberger wieder mitten im Kampf um Platz 2. Zusammen mit der TGS Seligenstadt teilt man sich das Schicksal 4 Minuspunkte zu haben. Von daher sind nun alle gespannt auf das am Samstag folgende Spitzenspiel gegen den TV Wächtersbach. Der Gewinner bleibt auf Tuchfühlung zum TV Gelnhausen, von daher müssen beide Teams alles in die Waagschale werfen um den Saisonverlauf für sich weiter spannend zu halten.

 

Es spielten:

Im Tor: M.Simowsky / F.Gesser

Im Feld: F.Wegner (1 Tor), A.Seegräber (2 Tore), B.Thon (2 Tore), A.Pitterling (1 Tor), H.Krischke (4 Tore), S.Möhwald (1 Tor), P.Ickstadt (3 Tore), S.Schwab (7 Tore – 6/6 7m), S.Pulter (2 Tore), M.Hehn (6 Tore), S.Schwarzer